Niedersachen klar Logo

Abschiedsbesuch des Vizepräsidenten des OLG Oldenburg beim Amtsgericht Bersenbrück

Am 28. Januar kam der Vizepräsident des Oberlandesgerichts Oldenburg Dr. Michael Kodde zu seinem Abschiedsbesuch zum Amtsgericht Bersenbrück. Dr. Kodde geht nach 37 Dienstjahren Ende Januar in den Ruhestand.

„Mit dem Amtsgericht Bersenbrück habe ich mich immer sehr verbunden gefühlt und deshalb ist es mir sehr wichtig, mich persönlich zu verabschieden und für die gute Zusammenarbeit zu danken“, sagte Dr. Kodde, der auch familiäre Wurzeln in Bersenbrück hat.

Direktor des Amtsgerichts Sporré dankte dem Vizepräsidenten des Oberlandesgerichts für dessen Einsatz und Unterstützung. „Die Amtsgerichte haben in Ihnen immer einen wichtigen Fürsprecher für ihre Belange gehabt. Dies gilt insbesondere für den Bereich der Bauunterhaltung und Modernisierung der Gerichtsgebäude, für den Sie jahrelang zuständig waren und der für das in einem Kloster untergebrachte Amtsgericht von besonderer Wichtigkeit ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtsgerichts Bersenbrück wünschen Ihnen einen schönen und spannenden Ruhestand.“


 
Das Foto zeigt von links nach rechts: Klaus-Peter Vallo (Richter am Amtsgericht), Oliver Sporré (Direktor des Amtsgerichts), Anita Kempe (Geschäftsleiterin des Amtsgerichts), Karen Gladis (stellv. Geschäftsleiterin des Amtsgerichts), Dr. Michael Kodde (Vizepräsident des Oberlandesgerichts Oldenburg).
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln